Verzeichnis von Selbsthilfegruppen, Institutionen und Ärzten

HILFE FINDEN

September 2017

Michael und Uli Roth auf dem 69. Urologen-Kongress in Dresden

Am vergangenen Wochenende ging der 69. Urologenkongress erfolgreich zu Ende. Neben zahlreichen Fortbildungsveranstaltungen für Urologen aus ganz Deutschland und Europa fanden auch viele Podiumsdiskussionen statt.

Michael und Uli Roth waren häufig gefragte Teilnehmer, um aus Patientensicht Auskunft zum Thema Prostatakrebs und Früherkennung zu geben, denn Sie setzen sich seit vielen Jahren für die Krebsvorsorge ein. 

Als ehemalige Handball-Nationalspieler haben sie viel Kontakt zu Männern, die typischerweise eher den Arzt aufsuchen, wenn sie krank sind. Gerade hier setzen sie an, um aufzuklären und gehen mit gutem Beispiel voran. Sie selbst sind mit 47 Jahren an Prostatakrebs erkrankt. Aufgrund einer Vorsorgeuntersuchung und damit einhergehend durchgeführtem PSA-Test konnte der Krebs glücklicherweise früh erkannt und operiert werden. 

Alle Tabuthemen, die mit einer solchen Operation verbunden werden (Impotenz, Inkontinenz), werden von beiden Brüdern regelmäßig angesprochen, denn es gilt: Je eher der Krebs erkannt wird, desto besser sind natürlich auch die Heilungschancen. 

Weitere Informationen zu ihrem Engagement auf dem Urologen-Kongress finden Sie hier

nach oben